8. Februar 2015

Nachdem im Online Aktionshaus immer wieder GELI Modelle angeboten werden, möchte ich dazu meinen Senf dazugeben.

Es ist schlichtweg PERVERS welche Preise da erziehlt werden. Knapp 60 Euro für eine Do-27? Über 300!!!!!! Euro für eine Vickers Viscount? Freunde, das ist surreal. Normal ist da nichts mehr. Da dürften wohl ein paar "Freunde" der Verkäufer entsprechend Hand anlegen, damit es ein wenig mehr sein darf. Automatische Gebote sind sowieso an der Tagesordnung, da kann man mitbieten wie man will, die Maschine fährt sofort drüber und los geht die Reise ins Hochpreisland.

Ich hab mir schon bevor der ganze "Wirbel" mit GELI losging, die fehlenden Modelle zu mehr als moderaten Preisen gekauft. Wenn ich daran denke, die Sammlung jetzt zu vervollständigen, müßte ich wohl oder übel auf einen Lotto 6er hoffen (der aber im Bereich des Unmöglichen liegt) oder eine Bank ausrauben (was wiederum eine Wanderung in den Knast bedeuten würde).

Leider wird sich daran nichts ändern. Die Bieter werden sich gegenseitig in de Höhe treiben und das Aktionshaus verdient sich bei jedem neuen Gebot dumm und dämlich.

Ich versuche zwar hin und wieder den einen oder anderen Bogen zu bekommen (die Titelfotos und Farben variiern ja bekanntlich) aber bis jetzt war es leider nicht möglich, zu den von mir gebotenen Preisen, die ohnehin schon abartig genug sind, etwas zu bekommen.

Ein kleiner Trost ist aber durchaus gegeben - ich darf die Modelle bearbeiten :-) Und DAS liebe Freunde, ist mehr als nur eine Entschädigung für einen nicht erworbenen Bogen!