6. Februar 2013

Hab ich das letzte Mal großartig rausposaunt, dass die F-100 schon weit fortgeschritten ist? Das war ja wohl nichts. Im Grunde hat es wohl gestimmt, allerdings musste ich beim Konstruieren der Panellinien klein bei geben.

Warum?

Naja, es gibt jede Menge Unterlagen zur F-100. Und in den meisten dieser Unterlagen sind auch Zeichnungen enthalten. Eine schöne Sache, wenn sie stimmen würden. Tun sie aber in den meisten Fällen nicht. Sie sind zwar hübsch anzusehen, aber brauchbar sind sie nicht. Zum Teil sind sie falsch, zum Teil passen die Abmessungen zwischen den einzelnen Ansichten nicht zusammen, dann fehlen wieder Details. Alles im allen ein riesengroßes Chaos.

Aus diesen verschiedenen Gründen habe ich mich entschlossen, alles neu zu machen. Das ist in gewisser Weise eine Sisyphosarbeit, aber wenn es ordentlich sein soll, kommt man da nicht herum.

Deshalb habe als erstes die Ansichten und Schnitte neu gezeichnet. Die Panellinien habe ich auf alle 3 Ansichten (oben, unten, seite) angepasst. Die Schnitte, die auf einer anderen Zeichnung dargestellt sind, wurden mit dieser Zeichnung abgeglichen und entsprechend angepasst. Es sollten jetzt keine gröberen Fehler mehr auftauchen. Man wird sehen......


Ach ja, was ich beinahe vegessen habe. Irgend ein Witzvogel hat gemeint, dass er diesen Blog mit seinen sinnlosen Kommentaren, die anscheinend nichts weiteres als Produkte seiner Verdauung sind, zuzumüllen. Deshalb hab ich die Kommentarfunktion, die ohnehin so gut wie nicht benutzt wurde, eingeschränkt. Sollte jemand doch das Bedürfnis verspüren mir etwas zu schreiben, dann kann er das über kartonbau-punkt-de oder über das Geli-Forum, machen. Es gäbe noch ein weiteres, allerdings eher obskures Forum, dass ich hier aber nicht nennen will. Dort soll es ruhig bleiben.