2. Mai 2013

Ja sieh doch einer an! Da ist doch still und klammheimlich der Mai ins Land geschritten. Ja, Hallo erst mal!

Was wird er mir bringen? Keine Ahnung.

Vielleicht die allumfassende Erkenntnis, die auf alle Fragen die Antworten weiß?
Endlich wieder die Fähigkeit der "Wurstigkeit" wiederbringen, die ich vor etlichen Jahren, wenn nicht Jahrzehnten verloren habe und die ich in gewissen Situationen schmerzlichst vermisse?
Oder finde ich die ebenfalls fast nicht mehr vorhandene Geduld für den Modellbau und Modellkonstruktion?

All das wäre mir sehr recht. Ich habe auf dem Modellbautreffen in Bremerhaven (26.-28.4) mit vielen Freunden geredet die mich auch nach neuen Modellentwürfen gefragt haben oder einfach wissen wollten, was ich denn gerade in Bau habe. Leider musste ich alle mehr oder weniger enttäuschen. Bis auf das wenige, dass ich bei der F-100 mache, herrscht zur Zeit aboslute Flaute. Und das ist, wie jeder weiß, nicht gut. Da geht nix weiter. Stillstand. Die Denkzentrale ist auf das absolut Notwendigste heruntergefahren. Diesen Karren wieder in Schwung zu bringen, bedarf es einiger Arbeit. Nur leider kann die niemand für mich machen. Da muss ich wohl selbst ran.

Alles neu macht der Mai. Ein zugegeben bescheuerter Spruch. Aber vielleicht ist es der nötige "Oaschtute" (Tritt in den Allerwertesten) der mir verabreicht werden sollte.

Das kann ich dann aber nicht selbst machen. Aber möglicherweise hat ein Telefongespräch mit einem lieben Freund mir genau den notwendigen ersten kleinen Tritt verpasst. Auf jeden Fall war es motivierend - er hat diese grandiose Gabe. Und wer weiß, vielleicht war es nicht nur ein kleiner Spitz für mich, sondern auch ein großer Gewinn für die Modellbaugemeinde (Entschuldige Neil, dass ich deinen Spruch ein wenig abgewandelt habe)