15. Oktober 2015

yooo Leute, heute gibts mal keine "intimen" Geheimnisse des Kartonkonstruierens, sondern knallharte Werbung, wie sie in den Privatsendern praktiziert wird.

Aber keine Angst, es werden nicht Produkte zum "Schas" lassen angepriesen oder Protzkarren, mit denen man sogar ohne Autofahren zu können bei null Sicht der Imperator der Autobahn ist und einem jeder den Weg frei macht. Nö, Leute. Es wird weitaus schlimmer :-)

Vom 23. - 26.10. im Jahre des Herren 2015 (also quasi heuer und in knapp einer Woche) findet in Wien wieder die alljährliche Modellbaumesse statt. Was dort alles angepriesen wird und welche Firmen vertreten sind, erfährt man HIER.

Der Blogschreiber wird heuer wieder mitmachen und seine Kunst des Kartonverbiegens dem interessierten Publikum - hoffentlich - schmackhaft machen. Wie immer bin ich am Stand der IPMS Österreich zu finden. Diesmal in der Halle B, Stand 606. Hauptsächlich werden auf diesem Stand jede Art von Plastikmodellbau gezeigt - und ihr solltet euch die teilweise wirklich perfekt gebauten Modelle der Kollegen anschaun. Und sie freuen sich auch, wenn sie ihre Tipps, Erfahrungen usw. an die Besucher weitergeben dürfen. Also, einfach fragen - wir beißen nicht!

Jetzt zum eigentlichen Thema: eifrige Blogleser werden es eh schon erahnen. Nachdem ich mit der MB-339 ungewöhnlich schnell und das Modell eigentlich schon im September fertig war, haben wir uns entschlossen, den geplanten Veröffentlichungstermin anlässlich der GoMo auf die Modellbaumesse zu verschieben. Letzte Woche wurde dann noch beschlossen, zusätzlich zur Version der Frecce Tricolori auch jene der Kunstflugstaffel der Vereinigten Arabischen Emirate - Al Fursan - zu veröffentlichen.

Über die Frecce Tricolori brauch ich glaub ich nichts schreiben - Flugbegeisterte kennen dieses wahrscheinlich beste Kunstflugstaffel der Welt ohnehin.

Al Fursan - ‏الفرسان (Die Ritter) werden wahrscheinlich nicht so viele kennen. Sie sind ein relativ junges Team, das erst 2010 gegründet wurde. Nachdem man wie die großen Frecce Tricolori ebenfalls die MB-339 fliegt, war es naheliegend, dass man bei ihnen auf deren Basis in Rivolto bei Udine trainiert. 2011 war man damit fertig und seitdem zeigen die 7 in Schwarz und Gold lackierten Flugzeuge ihr Können. Leider war es dem Blogschreiber noch nicht gegönnt, dieses Team in Natura zu sehen. Aber irgendwann wird es schon passen. Bis dahin begnüge ich mich mit dem kleinen Modell aus Papier, dass ich auf der Messe in den 3 Tagen (Freitag geht es sich leider nicht aus) hoffentlich fertig bekommen werde.

Und somit darf ich bekanntgeben, dass die Bögen auf der Messe das erste Mal erhältlich sind. Sie sind so entworfen, dass man je nach Lust und Laune eine der 12 Maschinen der Frecce Tricolori oder eine der 7 Maschinen der Al Fursan bauen kann. Wer will, darf natürlich 12 oder 7 Bögen kaufen und die kompletten Staffeln bauen.

Natürlich gibt es alle meine anderen Modelle auch zu kaufen. Wer will auch mit Signatur oder Widmung.

Ich hoffe, dass ich den einen oder anderen auf der Messe treffe. Und wie gesagt, einfach zum Stand kommen und mich oder die Anderen anquatschen, wenn man was wissen möchte.

See ya!