14. März 2016

Eyy Jungs!

Die GoMo 2016 is leider vorbei. Oder möchte ich gar Gott sei Dank sagen?

Nein. Leider passt besser. Hmmmm ......

Warum hmmmmm?

Ok, es muss sein.

Zuerst - ich möchte mich bei allen GELI Freunden ganz herzlich bedanken. Für all das Lob und die Begeisterung die uns entgegen gebracht wurde. Wir haben uns über jede noch so kleine "Meldung" gefreut. Und auch in dem, was wir bislang produziert haben, bestätigt gefühlt. (und ich muss zugeben, dass ich sehr oft seeeeeehr gerührt war).

hmmmmm..... ja, das hmmmmmm..... was uns jedoch teilweise die Laune vermiest hat ist, dass es noch immer sehr viele Leute gibt, die nicht im 21. Jahrhundert "angekommen" sind. Damit prangere ich hier all jene an, die noch immer im Glauben sind, GELI Modelle sollen für ein paar Cent erhätlich sein. Weil sie ja immer nur 1,90 Schilling oder so gekostet haben.

Leute, wir leben mittlerweile im 21. Jahrhundert - genauer gesagt schreiben wir das Jahr 2016 und es gibt keinen Schilling mehr. Der vielgepriesene Alpendollar wurde 2002 zu Grabe getragen. Es gibt auch niemanden mehr, der für 10 Cent irgendetwas verkauft. 50 Cent kostet z.B. ein gepflegter WC Besuch auf der Autobahn (umgerechnet 7 Schilling). Aha, sehe ich da plötzlich Erkenntnis aufflackern? Nein? Ok, leiern wir die am Wochenende ohnehin schon sehr strapazierte Kostenplatte runter.

Was glaubt ihr, was der Druck kostet?

Was glaubt ihr, was die Menge Papier kostet, auf der die neuen GELI Bögen gedruckt wurden?

Was glaubt ihr, was der Rekonstrukteur kosten würde, wenn er all seine Stunden, die er PRIVAT nach der Arbeit investiert, verrechnen würde?

Was glabt ihr, was die Verpackung kostet?

Was glaut ihr, was jene Leute kosten, die die Bögen "einsackeln"? In Handarbeit, weil es maschinell nicht machbar ist.

Glaub ihr wirklich, dass man mit 50 Cent oder sagen wir 1 Euro durchkommt?

Aha....

Ja, aber wieso waren die billiger - früher?

Weil ein verf..... Bier damals auch nur ein paar Alpendollar gekostet hat. Inflation? Ach so, ja eh. Preisentwicklung? Ja, hast ja recht..., allgemein gestiegene Kosten, jaaaaaaa....

Ach so? Und trotzdem sülzt ihr uns mit euren antiken Preisvorstellungen voll? (in einem Fall wurden wir richtig zur Sau gemacht)

Ich möchte alle notorisch geilen Geizhälse bitten, sich das nächste Mal, BEVOR ihr uns mit geistigem Müll von gestern volllabert, die oben angeführten Punkte zu verinnerlichen. Vielleicht reagieren wir dann nicht so genervt oder abweisend. Und vielleicht kann man dann ein normales Gespräch führen, ohne sich im Geiste ein "Oida, geh schei...." zu denken.

Eine generelle Bitte: wir kennen die Schöpfungsgeschichte aus der Bibel - ihr müsst nicht ein Gespräch damit beginnen und den ganzen Wälzer bis zu eurer beginnenden Lebensgeschichte nacherzählen. Uns ist auch ganz egal, ob die Mitzitant oder der Karlonkel irgendwann irgendwas irgendwo gemacht hat. Und bitte beim Thema GELI bleiben. Politik oder sonstige Themen sind irgendwie fehl am Platze. Zumindest mich interessiert das wenig.

UND - mit Nachduck weil es noch immer nicht ganz verstanden wird: ES WERDEN KEINE MASSIVEN ÄNDERUNGEN AN DEN VON HR. WITTRICH GESCHAFFENEN BÖGEN GEMACHT! Kleinigkeiten, ja, aber nicht völlige Neukonstruktionen. Und schon gar nicht, an den bisher erschienen Bögen. Wenn uns jemand den Neudruck finanziert, kein Problem. Aber das dürfte über den geizigen finanziellen Vorstellungen liegen.

Vielleicht verärgere ich jetzt viele, oder es klingt präpotent. Aber - auch wenn es nur 2 Tage sind bzw. waren - es ist enorm anstrengend stundenlang mit Müll zugetextet zu werden, die keinen Sack interessieren und dann auch noch daran Interesse zu zeigen.