16. Mai 2016

yoooo, nach über 1 Woche Internetabsenz und fast 3 Wochen siedeln in die neue Wohnung, bin ich quasi wieder online. Hab ich überhaupt jemandem gefehlt? Scherzerl....

Ja, neue Wohnung. Größere Wohnung. Platz für all mein "Glumpert" und ENDLICH ein Bastelzimmer. Schöner bezeichnet als "Konstruktionsbüro". Wenn schon, denn schon :-)



Naja viel is auf dem Foto ja nicht zu sehen - nur ein Haufen Zeug das halt rumsteht. Die "unsichtbaren" Teile sind vollgefüllt mit Regalen und diese wiederum mit Unmengen von Büchern.

Ja, schön Blogschreiber, aber das interessiert uns GELI Freunde ja nur peripher. Was geht denn jetzt mit den Rekonstruktionen weiter?

Folgend: Hawker Hunter, F-105, V-1, Vickers Viscount und Widgeon sind fertig. Die Hurricane zu 90%, die Me-110 muss ich auf jeden Fall noch einmal probebauen und die 190er ist in Vorbereitung.

Bei der SR-71 hab ich mit den Zeichnungen begonnen. Welch Genuss, wieder mit den alten Rotring Stiften zu zeichnen! Ein wenig eingerostet ist der Blogschreiber allerdings schon, aber es wird besser. Die Geschwindigkeit und Präzision sind allerdings nicht mehr so wie früher - wird es auch nicht mehr werden. Aber trotzdem....

Weil bei der GoMo im März in Wien auch das Thema "Arbeit die hinter dem Ganzen steckt" gefallen ist, habe ich mir aufgeschrieben, wie lange ich für die einzelnen Blätter brauche. Das erste Blatt war recht einfach und mit 1 Stunde recht passabel. Kann man nicht meckern. Aber Blatt 2 und 3, bei denen schon recht aufwändige Details drauf sind war unter 2 Stunden nix zu machen - geübte Zeichner schaffen das wahrscheinlich schneller - aber wer zur Hölle zeichnet noch mit Tuschestiften? Ich denke, das dürfte für die weiteren Blätter die Standardzeit werden. Bei 13 Blättern.... das darf jeder selber nachrechnen. Aber ohne Taschenrechner!



Das Einscannen wird nicht so lange dauern aber dann das Einfärben und die weiteren Details pro Blatt...... ich werde euch noch darüber informieren. Aber Kinderjause wird das keine, soviel kann ich euch verraten.

Dann kommt noch die Bauanleitung, von der es nur eine grobe Skizze gibt. Des Weiteren noch alles in Textform, das Cover. Da kommt einiges zusammen.

Das wars dann eigentlich schon wieder. Ran an die Stifte und .....