21. Februar 2017

Habt ihr euch schon einmal gewundert, warum der GELI Blog immer etwas anders ausschaut?

Irgendwie mag ich zwar Kontinuität (wer nicht), aber auf Dauer immer das Gleiche is auch nix. Deshalb ändere ich von Zeit zu Zeit die Farben.

Aktuell sind sie ein wenig den neuen Umschlägen der GELI Bögen angepasst. 



Wir haben uns gedacht, dass man den alten Titelblättern Ehre erweisen könnte, indem wir sie bei der zweiten Tranche völlig anders machen. Von den Farben versteht sich. Das Layout und die generelle Gestaltung bleibt schon wie gehabt, da gibts nix. Und deshalb hab ich mich erstmal überhaupt nicht damit beschäftigt, nur um dann in einem lichten Moment die Idee für die aktuellen Farben von irgendwoher zu bekommen. Geistesblitz nennt man das soweit ich weiß :-) Und deshalb schaut alles so aus wie es ausschaut.

Ein anderes Detail is vielleicht auch erwähnenswert. Wer sich die Rückseite ansieht, wird darauf so komische Flecken erkennen (waren auf jenen der ersten Tranche auch schon drauf). Ursprünglich als Hintergrund gedacht, der ein wenig an Marmor oder irgendwelche Steine erinnert, ist uns neulich aufgefallen, dass sie eigentlich wie Fingerabdrücke aussehen. Jene die durch zu viel Kleber an den Fingern auf den Modellen entstehen. Mit ein wenig "Nachhilfe" gehen die dann aber schon wieder weg. Sollte ein Modell allerdings so wie am Umschlag ausschauen... uiuiuiuiiiiii, da wirds nix mehr mit einem schönen Modell :-)

Irgendwie hat uns diese "Idee" gefallen und vielleicht gefällt sie euch auch. Wenn euch jemand fragt, was denn diese Flecken bedeuten könnt ihr als informierte Blogleser eine richtig hübsche Erklärung dafür abgeben :-)

Und aus gegebenen Anlass - GoMo 2017 - möchte ich noch ein wenig Werbung für den Eurofighter/Typhoon machen.



Gibt es wie immer auf Wunsch auch signiert.